Die Zeit in neuem Licht.
Creating Space am Sparda-Carré in Bonn.

Neue Projekte schaffen neue Perspektiven
Creating Space – das ist das Lichtprojekt am Sparda-Carré in Bonn. Seit September 2010 werden auf der Medienfassade des Gebäudes der Sparda-Bank West eG Lichtkunstwerke von Studierenden des FB Design der Hochschule Düsseldorf gezeigt. Die Kunstprojekte sind sehr unterschiedlich, doch steht ein Thema im Mittelpunkt: die Zeit und ihr Bedeutungsspektrum für die moderne, urbane Gesellschaft.
Sparda-Carré in Bonn



Gefördert wird dieses Projekt von der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West.

Das Anliegen der Stiftung ist es, unter dem Motto „entdecken.handeln.fördern“ kreative Ideen in allen Lebensbereichen zu unterstützen und nachhaltig für die Vielfalt und Lebendigkeit der Gesellschaft einzutreten. Dazu gehört auch, Kunst in den Alltag zu bringen. Wie in Bonn am Sparda-Carré. Hier, gegenüber dem Bonner Busbahnhof, sollen die Lichtkunst­werke zum Innehalten im hektischen Alltag einer großen Stadt aufrufen.


Fachbereich Design der Hochschule Düsseldorf

In Kooperation mit dem Fachbereich Design der Hochschule Düsseldorf entstehen so unter der Leitung von Professor Dr. Stefan Asmus und Professor Dr. Reiner Nachtwey kontinuierlich verschiedene Ideen für die Medienfassade des Sparda-Carrés. Die Bandbreite der entwickelten Arbeiten überrascht: Von Animationen mit 3D-Technik über neue Visualisierungen von Zeit bis hin zur Programmierung einer eigenen Software zur Steuerung der Arbeiten auf der Medienfassade ist das Spektrum der Ideen sehr breit. Insbesondere im Hinblick auf die örtlichen Gegebenheiten am Bonner Hauptbahnhof ist es vielen Studierenden wichtig, die Menschen auf einen bewussteren Umgang mit Zeit aufmerksam zu machen.

Seien Sie gespannt.

HSD_Marken_Master